Neue Horizonte entdecken
31. März 2024
Günthers Abschied als Pastor in Hagen
31. März 2024

(Un)Vorbereitet von der Bibelschule in den Dienst

Im vergangenen September habe ich meinen Dienst begonnen. Im ersten Gespräch an meinem ersten Arbeitstag wurde mir mitgeteilt, dass es ein Schimmelproblem im Haus gibt.

Als junger Pastor, der so etwas an seinem ersten Arbeitstag hört, war ich zunächst überrascht. Danach betete ich: Vater, was soll das heißen? Nach dem Gebet hatte ich nur einen Gedanken: Ich weiß nicht, was das bedeutet, aber ich bin hier. Gott, du weißt es besser.

Motivation und Leidenschaft

Wir haben die Renovierung motiviert mit mit drei Brüdern und einer Schwester aus der Gemeinde begonnen. In der Bibelschule wurde ich für so etwas nicht vorbereitet. Doch die Reife der Geschwister und ihre Motivation machten es viel einfacher.

In diesen Monaten habe ich einige Dinge gelernt. Ich habe gelernt, wofür mein Herz in der Gemeinde schlägt. In Besprechungen über Renovierungen fühlte ich mich oft unwohl, da ich in diesem Bereich nicht qualifiziert bin. Aber ich habe erkannt, wo meine Leidenschaft liegt: in Gemeinde-Struktur, Organisation, Seelsorge und Predigt.

Das Herz eines Hirten

Das ist es, wofür mein Herz schlägt. Und dafür hat mich Gott nach Hagen berufen. Ich darf für die Gemeinde da sein.

Robert Rohozneanu, Pastor der Gemeinde Hagen

Bist du neugierig geworden und willst mehr wissen? Dann nimm mit uns Kontakt auf.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner